Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Tiefensee: Steigende Nachfrage aus USA kurbelt Thüringer Exporte an


Neue Veranstaltungsplattform „Transatlantic Circle Thuringia“ (TACT) offiziell gestartet

Die USA sind auch in der Corona-Krise der wichtigste Impulsgeber der Thüringer Exportwirtschaft: Das sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute beim offiziellen Start des „Transatlantic Circle Thuringia“ (TACT) in Ettersburg bei Weimar. Der TACT bietet eine regelmäßige Gesprächsplattform für Unternehmen, die im transatlantischen Handel mit Nordamerika aktiv sind. „Vor allem aus den USA steigt die Nachfrage nach Thüringer Produkten kontinuierlich an“, sagte Tiefensee. So sind selbst im Jahr 2020 die Exporte aus dem Freistaat in die Vereinigten Staaten um mehr als elf Prozent gewachsen. Und auch im ersten Halbjahr 2021 liegen die Exportvolumina erneut deutlich über dem Vorjahresniveau: Allein im April wurde mit 218 Millionen Euro ein neuer monatlicher Ausfuhrrekord Richtung USA erzielt.

Der nordamerikanische Raum stehe deshalb auch weiterhin im Fokus der Auslandsaktivitäten des Landes, sagte Tiefensee anlässlich der heutigen TACT-Veranstaltung, an der auch der US-amerikanische Generalkonsul Kenichiro Toko und der Leiter der konsularischen Vertretung Kanadas in München, David Paul Dunkerley, teilnahmen. „Sowohl in den USA als auch in Kanada stehen die Zeichen derzeit wieder auf Wachstum“, so der Minister. So wird für das laufende Jahr ein Anstieg der Wirtschaftsleistung von 6,3 Prozent in Kanada und von sieben Prozent in den USA erwartet. „Diese stürmische Entwicklung kann auch die Thüringer Wirtschaft beflügeln, wenn wir unsere ohnehin engen Bindungen in beide Länder weiter ausbauen.“

Die Planungen dafür laufen: „Zum Ausbau und zur Vertiefung der Kontakte bereiten wir derzeit Unternehmerreisen und Präsentationen auf wichtigen Messen in der Region vor, darunter die International Manufacturing Technology Show im September 2022 in Chicago“, sagte Andreas Krey, Geschäftsführer der LEG, die über ihr Außenwirtschaftsteam „Thüringen International“ die Projekte organisiert. Hinzu kommt: „Wir werden zudem künftig einen Auslandsbeauftragten in Nordamerika haben, der für Unternehmen und Forschungseinrichtungen erste Anlaufstelle vor Ort und Multiplikator in die Zielmärkte hinein sein wird.“

Die wichtigste Voraussetzung für den weiteren Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen sieht der Wirtschaftsminister Tiefensee im Abschluss von Handelsabkommen, durch die v.a. nichttarifäre Handelshemmnisse verringert werden sollten. „Daher hat es mich gefreut, dass mit dem CETA-Abkommen ein besonders ambitionierter Vertrag zwischen der EU und Kanada geschlossen werden konnte“, so Tiefensee. Besonders wichtig seien hier die Regelungen zum Schutz von ausländischen Investitionen. Dies betreffe sowohl das Engagament von Thüringer Unternehmen in Kanada – wie es umgekehrt auch kanadische Investitionen in Thüringen erleichtere. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die Ansiedlung des Maschinenbauunternehmens Weber Manufacturing Technologies aus Midland (Ontario), die ihren ersten Standort außerhalb Kanadas in Thüringen eröffnet haben. „Als EU sollte es unser Ziel sein, in den kommenden Jahren ähnliche Rahmenbedingungen für den wirtschaftlichen Austausch mit den USA zu schaffen“, so der Minister.

Erörtert wurden dieses und weitere Themen beim heutigen TACT, der von der LEG Thüringen / Thüringen International organisiert und durchgeführt wird. Ziel von TACT ist es, die thüringisch-transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen zu intensivieren. Neben klassischen Informationsveranstaltungen sind regelmäßige (drei- bis viermal jährlich stattfindende) Unternehmensbesuche, Stammtische sowie weitere Aktivitäten geplant. Bereits die Auftaktveranstaltung im November 2020 fand große Resonanz – mehr als 40 Unternehmen nahmen teil. Auch an der heutigen Veranstaltung nahmen mehr als 40 Vertreterinnen und Vertreter von im Nordamerikahandel tätigen Unternehmen, Netzwerken und Einrichtungen teil.

Stephan Krauß
Pressesprecher, Referatsleiter

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: