Inbetriebnahme des neuen Hochleistungsrechners am DLR-Institut für Datenwissenschaften Jena


„Schub für Big Data in der Wissenschaft“ / Land hat Investition mit drei Millionen Euro gefördert

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

im Jahr 2017 wurde in Jena das DLR-Institut für Datenwissenschaften gegründet. Das Institut analysiert große Datenmengen und entwickelt die dafür notwendigen Methoden und Techologien. Mit der heutigen offiziellen Inbetriebnahme des „High Performance Data Analysis Clusters“ (HPDA) steht nun auch die passende Hochleistungsrechnerinfrastruktur bereit, um der Big-Data-Forschung in der Wissenschaft einen weiteren Schub zu geben. Das Thüringer Wissenschaftsministerium hat die Anschaffung des Großgeräts mit insgesamt drei Millionen Euro unterstützt.

Im Anhang geben wir Ihnen die Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zum heutigen Termin zur Kenntnis.
Fotos stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung bzw. sind in Kürze auf der Internetseite des DLR unter www.dlr.de abrufbar.
 

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Krauß
Pressesprecher, Referatsleiter

 

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: