Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aktuelle Informationen zum Russland-Ukraine-Konflikt

Die aktuelle Situation im Osten Europas stellt Wirtschaft und Hochschulen vor große Herausforderungen. Das Auswärtige Amt informiert fortlaufend zur Situation in der Ukraine:

„Vor Reisen in die Ukraine wird gewarnt. Deutsche Staatsangehörige sind dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. In der Ukraine finden schwere Kampfhandlungen und Raketenangriffe statt. Falls Sie das Land nicht auf einem sicheren Weg verlassen können, bleiben Sie vorläufig an einem geschützten Ort. Eine Evakuierung durch deutsche Behörden ist derzeit nicht möglich. Das GK Donezk (in Dnipro) und die Botschaft Kiew sind vorübergehend geschlossen.“

Die Krisenhotline des Auswärtigen Amts ist erreichbar unter:

Tel. 030 5000300, E-Mail: krise-ukraine@diplo.de.

 

Informationen zu den wirtschaftlichen Folgen der Sanktionen gegen Russland und den aktuellen Entwicklungen im Russland-Ukraine-Konflikt finden sich gebündelt auf den folgenden Seiten:

AHK Russland

Thüringen International – LEG Thüringen

IHK Erfurt

IHK Südthüringen

IHK Ostthüringen

VWT - Verband der Wirtschaft Thüringens

Thüringer Aufbaubank (TAB)

Informationen für Studierende und Mitarbeitende an den Thüringer Hochschulen finden sich auf den jeweiligen Hochschulseiten:

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Erfurt

Technische Universität Ilmenau

Hochschule Nordhausen

Bauhaus-Universität Weimar

Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

Duale Hochschule Gera-Eisenach

Weitere aktuelle Informationen und Hinweise für Studierende, Forscherinnen und Forscher sowie Hochschulen finden Sie hier:

Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD)

Hilfe für ukrainische Kriegsflüchtlinge

Das Büro der Thüringer Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge stellt  Informationen zu Einreise und Aufenthalt in Deutschland für Ukrainerinnen und Ukrainer bereit.

mehr

 

Ein Informationsblatt des Bundeswirtschaftsministeriums mit weiteren nützlichen Hinweisen und Kontakten finden Sie hier

Minister Tiefensee zur Situation in der Ukraine

Das Statement des Wirtschaftsministers zu den wirtschafltichen Auswirkungen des Angriffs auf die Ukraine.

mehr

Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken: