Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Außenwirtschaft und Thüringen International

Das Thüringer Wirtschaftsministerium unterstützt Thüringer Unternehmen bei der Erschließung neuer internationaler Märkte. Hierfür stehen Angebote in allen Phasen des Internationalisierungsprozesses zur Verfügung – von der Markterkundung, Messeauftritten bis hin zur Markterschließung.

Dem Wirtschaftsministerium stehen dabei mit den Thüringer Industrie- und Handelskammern und Thüringen International, der Außenwirtschaftsabteilung der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, wichtige und kompetente Partner zur Seite:

Thüringen International unterstützt im Auftrag der Thüringer Landesregierung alle Thüringer Unternehmen unabhängig von ihrer Unternehmensgröße und Branchenausrichtung bei der Erschließung ausländischer Märkte. Dazu gehören Delegationsreisen, Unternehmerreisen, Workshops und kostenfreie Informationsveranstaltungen zu internationalen Absatzmärkten.

Die IHK Erfurt, IHK Ostthüringen und IHK Südthüringen sind Ansprechpartner für sämtliche Fragen zum Auslandsgeschäft. Sie beraten Unternehmen in allen Phasen ihres Auslandsengagements – von der Teilnahme an Messen, Handels- und Kooperationspartnersuche im Ausland, der Durchführung von Auslandsinvestitionen und -projekten bis zur Abwicklung eines konkreten Export- bzw. Importgeschäfts unter Beachtung des entsprechenden Zoll- und Außenwirtschaftsrechts.

 

Motiv Außenwirtschaft

Thüringer Außenwirtschaftsstrategie 2020

Der Freistaat möchte die Thüringer Unternehmen in allen Phasen des Internationalisierungsprozesses unterstützen.

Die Thüringer Außenwirtschaftsstrategie wurde auch auf Basis der Evaluierung der bisherigen Strategie sowie der Instrumente der Wirtschaftsförderung erstellt.

Außenwirtschaftsförderung

Unterstützung von Unternehmenskapazitäten

Damit die vielfältigen kleinen und mittelständischen Unternehmen der Thüringer Wirtschaft international agieren können, beginnt die Unterstützung beim Aufbau von Kapazitäten in den Unternehmen.

Dazu können die Thüringer Unternehmen im Rahmen der folgenden Förderprogramme unterstützt werden:

  1. Beratungsrichtlinie des Freistaats Thüringen (Umsetzung durch die GfAW)
     
  2. FuE-Personal-Richtlinie des Freistaats Thüringen (Umsetzung durch die Thüringer Aufbaubank (TAB)

Messeteilnahmen und Erschließung neuer Absatzmärkte

Für die Erschließung neuer Absatzmärkte kann die Teilnahme an internationalen Messen im In- und Ausland gefördert werden:

  1. Richtlinie zur einzelbetrieblichen Außenwirtschaftsförderung (Umsetzung durch die TAB)
     
  2. Richtlinie zur Außenwirtschaftsförderung von Gemeinschaftsprojekten (Umsetzung durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft)

Die verschiedenen Förderprogramme werden aus Mitteln des Freistaates Thüringen, aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.

Downloads

Hier finden Sie die Downloads für die Außenwirtschaftsförderung.

 

Thüringer Außenwirtschaftskalender

Einen Überblick über sämtliche Angebote und Kurse zur Außenwirtschaft gibt der Thüringer Außenwirtschaftskalender, in dem die Termine aller Einrichtungen gebündelt sind.

Thüringer Außenwirtschaftskalender

Thüringen International

Mit dem Team „Thüringen International" unterstützt die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) Thüringer Unternehmen bei der Erschließung ausländischer Märkte.

www.thueringen-international.de

Enterprise Europe Network Thüringen

Das Enterprise Europe Network (EEN) ist mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern das weltweit größte Netzwerk von Beratungsstellen für Unternehmen aller Branchen. Im EEN Thüringen bündeln zwei starke Partner – die Industrie- und Handelskammer Erfurt und die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) – ihre Beratungskompetenz zu grenzüberschreitenden Geschäfts-, Technologie- und Forschungskooperationen.

www.een-thueringen.eu

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: