Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Gründung und Unternehmertum

Thüringen ist Gründerland. Neun von zehn Unternehmensgründungen erfolgten nach 1990. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), eine Vielzahl von Neugründungen und gelungene Unternehmensnachfolgen sind ein wichtiger Baustein für die Thüringer Wirtschaft. Seit Jahren liegt Thüringen etwa bei der Qualität von Existenzgründungen bundesweit mit an der Spitze: Der Anteil an Gründungen mit besonderer wirtschaftlicher Substanz (sogenannte Betriebsgründungen) – also insbesondere Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Betriebe, die bereits zum Gründungsdatum Mitarbeiter beschäftigen, liegt mit 30 Prozent deutlich über dem Bundeschnitt. Auch bei sogenannten innovativen Gründungen, die technologieorientiert oder wissensbasiert sind, ist der Freistaat in den Bereichen Spitzen- und Hochtechnologie herausragend.

Die Weiterentwickelung und Förderung von Existenzgründungen und KMU sind daher ein zentrales Ziel der Landesregierung, um den Wirtschaftsstandort Thüringen auch in der Zukunft konkurrenzfähig zu machen. Dabei stehen nicht nur Neugründungen in Vordergrund, sondern auch Unternehmensnachfolgen. Denn Generationenwechsel geben die Chance, neue Impulse zu setzen und gleichzeitig bestehende Unternehmen zu sichern.

Unternehmensnachfolge

Beratung

Als zentrale Anlaufstelle und Beratungsnetzwerk unterstützt das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) in allen wesentlichen Fragen von den ersten Schritten zur Existenzgründung bis zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge. Im Rahmen der gemeinsamen Dachmarke bietet das ThEx Services in verschiedenen Bereichen: 

  • „ThEx Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0“, “ThEx kreativ – Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft“ und „ThEx StartInno“ für Bestandsunternehmen,
  • “ThEx innovativ“ (technologische und wissensbasierte Gründungen) und “ThEx Enterprise“ (Gründungen allgemein und besondere Kompetenzen für Gründungen von Älteren, Frauen, Migranten, Teams und Arbeitslosen) für Gründungen
  • “ThEx Frauensache.“ für das Unternehmertum von Frauen,
  • “ThEx Mikrofinanzagentur“ für alternative Finanzierungen,
  • “ThEx Mentoring“ zur Vernetzung von erfahrenen Unternehmern und Gründern

Das ThEx ist ein Verbund von 14 Partnern. Es wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Förderung

Thüringen verfügt über eine breite Palette an Förderinstrumenten, mit der Unternehmen über den gesamten Unternehmenslebenszyklus individuell begleitet werden. Dabei fördert der Freistaat angehende Technologieunternehmen genauso wie klassische Gründungsvorhaben aus Handel, Handwerk und Dienstleistungen.

Im Bereich der individuellen Beratungsförderung stehen die Existenzgründerpässe und die Intensivberatung durch externe Unternehmensberater für Existenzgründer und KMU zur Verfügung. Hier können bis zu 20 Tagwerke mit einem Zuschuss gefördert werden. Die Förderung von Unternehmensberatungen ist Teil des Operationellen Programms des Europäischen Sozialfonds.

Darüber hinaus stellen Handwerkskammern spezialisierte Berater bei wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Themen bereit. Die Stellen werden durch Bund und Länder zusammen bzw. in begründeten Fällen nur vom Land gefördert. Dabei darf die Zuwendung 50 Prozent der förderfähigen Ausgaben nicht überschreiten.

Neben den klassischen Beratungsinstrumenten hat das Land Thüringen weitere Förderinstrumente aufgelegt:

  • Gründerprämie für innovationsbasierte Gründungen - bis zu 3.000 € monatlich können für bis zu ein Jahr zur Vorbereitung eines anspruchsvollen, innovativen Gründungsvorhabens genutzt werden. Die Thüringer Gründerprämie ergänzt damit die Bundesförderung EXIST für Gründungen aus der Wissenschaft mit einem Programm, das sich gezielt an Arbeitnehmer richtet, die aus der angestellten Beschäftigung heraus ein Unternehmen gründen.
  • Thüringer Mikrokreditprogramm, zur Beantragung von Darlehen bis zu einem Höchstbetrag von 25.000 €.

Gründerrichtlinie - GRL Teil A: Existenzgründerberatung und Gründerprämien

Gründerrichtlinie - GRL Teil B: Mikrokredite

Beratungsrichtlinie

ESF

Finanzierung

Gerade wissens- und technologieorientierte Unternehmen benötigen häufig mehr Kapital als Gründer und Jungunternehmer zur Verfügung stellen können. Hier kann das öffentliche Beteiligungskapital Finanzierungslücken schließen, die Bonität verbessern und die Finanzierung erleichtern.

Hierfür stellt der Freistaat Thüringen zwei Beteiligungsfonds zur Verfügung, die aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert werden:

  • Den Thüringer Start-up-Fonds (TSF) unterstützt neugegründete Unternehmen und stellt Beteiligungskapital in der Gründungs- und Start-up-Phase bereit. Beteiligungen des TSF können in den ersten 5 Jahren nach der Gründung eingegangen werden.
  • Der Thüringer WachstumsBeteiligungsFonds (WBF) richtet sich an junge Unternehmen und stellt Beteiligungskapital für die erste Wachstumsphase zur Verfügung. Eine Beteiligung aus dem WBF ist in den ersten 8 Jahren nach erfolgter Gründung möglich.

Beide Fonds werden von der beteiligungsmanagement thüringen gmbh, einer Tochtergesellschaft der Thüringer Aufbaubank, betreut.

Die Förderprogramme zur Investitionsförderung Thüringen Invest und Digitalbonus stehen auch Gründern zur Verfügung.

EFRE

Beratung

ThEx

Das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) berät Unternehmen in allen wesentlichen Fragen von der Existenzgründung, Förderung bis hin zu Investitionsentscheidung. www.thex.de

Darüber hinaus bieten die Thüringer Handwerkskammern und die Fachverbände des Thüringer Handwerkes Beratung an.

Finanzierung

bm-t

Zur Finanzierung von Gründungen stellt der Freistaat Thüringen zwei Beteiligungsfonds zur Verfügung, die von der beteiligungsmanagement thüringen gmbh verwaltet werden.

www.bm-t.de

Ansprechpartner zum Thema Gründungen

GFAW – Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung

Tel.: +49 (0) 361 2223-0
www.gfaw-thueringen.de

Thüringer Aufbaubank

Tel: 0361-7447-0
www.aufbaubank.de

Thüringer Wirtschaftsministerium

Referat 33 – Gründung, Kapitalbeteiligungsfonds
E-Mail: R33@tmwwdg.thueringen.de

Wettbewerbe

Thex Award

ThEx Award – der Thüringer Gründerpreis

Einmal jährlich vergibt das Land den Thüringer Gründerpreis – den ThEx Award. Mit dem Preis werden herausragende Thüringer Gründerinnen und Gründer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer und gelungene Unternehmensnachfolgen ausgezeichnet.

www.thex.de

Get Started

„Get started 2gether“

Der Wettbewerb „Get started 2gether“ ist eine Gemeinschaftsaktion des Forschungs- und Technologieverbundes Thüringen (FTVT) mit dem Thüringer Wirtschaftsministerium. Er richtet sich an technologieorientierte Gründer oder Gründerteams aus Wirtschaft und Wissenschaft, die dann die Infrastruktur einer wirtschaftsnahen Forschungseinrichtung für sechs Monate kostenfrei nutzen können und Rundum-Betreuung durch Wissenschaftler erhalten.

www.ftvt.de

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: