Internationale Angelegenheiten

Thüringen ist ein innovativer und weltoffener Wissenschaftsstandort mit internationaler Ausstrahlungskraft. Zentrale „Motoren“ für die Internationalität Thüringens sind die zehn staatlichen Thüringer Hochschulen. Durch die zahlreichen und vielfältigen Angebote und Services sind die Thüringer Hochschulen maßgeblich an der internationalen Ausrichtung des Landes beteiligt und leisten einen wichtigen Beitrag zur Thüringer Willkommenskultur. Eine internationale Zusammenarbeit mit Partnerhochschulen und Forschungseinrichtungen weltweit findet in Form von zahlreichen Kooperationen und Partnerschaften statt, die durch vielfältige Maßnahmen  u. a. in den Bereichen Studium und Lehre sowie Forschung umgesetzt wird. Um die Erfolge im Bereich Internationalisierung auch zukünftig weiter voranzubringen, ist in den aktuellen Rahmenvereinbarungen zwischen den Hochschulen und dem Land eine wachsende Internationalisierung des Hochschulbereichs als explizite Zielstellung fest verankert. Auch in den Ziel- und Leistungsvereinbarungen ist Internationalität ein wichtiger Bestandteil der Entwicklungsplanungen der Thüringer Hochschulen.

Mit ihren spezialisierten Profilen bieten die Thüringer Hochschulen ausländischen Studierenden, studieninteressierten Geflüchteten sowie Personen mit bereits im Ausland erworbenem Abschluss zahlreiche (Weiter-)Qualifizierungsmöglichkeiten. Interessierte können dabei auf zahlreiche Unterstützungs- und Informationsangebote zurückgreifen.

Weitere Informationen zur internationalen Zusammenarbeit im Bereich Wissenschaft können u. a. den Webseiten der Thüringer Hochschulen entnommen werden. Auf den Seiten der Thüringer Staatskanzlei sind zudem weitere Informationen zur internationalen Zusammenarbeit Thüringens über den Wissenschaftsbereich hinaus zu finden.

Themenübersicht

Es wird die Flagge der Europäischen Union angezeigt.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: