Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Einheitlicher Ansprechpartner

Als Teil eines europaweiten Netzwerks stellen die Einheitlichen Ansprechpartner einen unternehmensfreundlichen elektronischen Zugang zur Verwaltung bereit. Sie informieren über die Anforderungen für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit und vernetzen unterschiedliche Verwaltungsstellen und Kammern.

Über die nachfolgenden Links gelangen Sie zu den Einheitlichen Ansprechpartnern in Europa und Deutschland:

Der Einheitliche Ansprechpartner in Thüringen ist ein Service für Gründer*innen und Unternehmen sowie Fachkräfte aus dem Ausland. Er bietet Informationen und Hilfe bei allen relevanten Verfahren und Formalitäten im Rahmen der EG-Dienstleistungsrichtlinie für die Gründung, Führung oder Schließung eines Unternehmens, bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen und zur Anerkennung der im Ausland erworbenen Berufsqualifikation.

Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL)

In Thüringen ist das Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL) der Einheitliche Ansprechpartner. ThAVEL ist eine Internet-Plattform für Gründer*innen, Unternehmen, Bürger*innen und zuständige Stellen / Behörden. Nach Eingabe des Ortes und der gewünschten Verwaltungsleistung stellt ThAVEL die hierfür erforderlichen Antragsunterlagen ortsbezogen bereit. ThAVEL ermöglicht die elektronische Antragstellung bei der jeweils zuständigen Stelle sowie die elektronische Zustellung der Bescheide durch die zuständigen Stellen an die Antragsteller*innen.

Online-Verwaltung Thüringen

Auf der Internetplattform Online-Verwaltung Thüringen (Zuständigkeitsfinder) stellt der Freistaat Thüringen Gründer*innen, Unternehmen und Bürger*innen einen Online-Service für Informationen zu Leistungen der öffentlichen Verwaltung nach Lebenslagen bereit.

Unterstützungseinrichtungen

Die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern in Thüringen, die Rechtsanwaltskammer Thüringen, die Steuerberaterkammer Thüringen, die Ingenieurkammer Thüringen, die Architektenkammer Thüringen und die Landestierärztekammer Thüringen sind Unterstützungseinrichtungen (§1 Abs. 1a Thüringer ES-Errichtungsgesetz). Die Unterstützungseinrichtungen bieten Existenzgründern und Unternehmen sowie Fachkräften aus dem Ausland  eine Vielzahl von Informations- und Beratungsmöglichkeiten an.

Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Wirtschafts- und Berufskammern:

Ergänzt wird der Service der Unterstützungseinrichtungen durch Persönliche Ansprechpartner*innen (Hilfs- und Problemlösungsdienst) in den Thüringer Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern:

  • Industrie- und Handelskammer Erfurt                                     E-Mail: ea(at)erfurt.ihk.de
  • Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera     E-Mail: ea(at)gera.ihk.de
  • Industrie- und Handelskammer Südthüringen                    E-Mail: ea(at)suhl.ihk.de
  • Handwerkskammer Erfurt                                                             E-Mail: ea(at)hwk-erfurt.de
  • Handwerkskammer für Ostthüringen                                      E-Mail: ea(at)hwk-gera.de
  • Handwerkskammer Südthüringen                                            E-Mail: ea(at)hwk-suedthueringen.de

Gebühren

Für die Nutzung des Thüringer Antragssystems für Verwaltungsleistungen (ThAVEL) entstehen Ihnen keine Kosten. Die Erteilung einfacher mündlicher oder schriftlicher Auskünfte durch die Unterstützungs-einrichtungen in Thüringen ist kostenfrei. Für umfangreiche und komplexe Informationen durch die Persönlichen Ansprechpartner*innen in den Unterstützungseinrichtungen fallen Gebühren gemäß  Thüringer Verwaltungs-kostenordnung (ThürAllgVwKostO) in Höhe von 16,00 € je angefangene 15 Minuten an.

Die Erhebung der Verwaltungsgebühren für Verfahren obliegt der jeweils zuständigen Stelle.

Grenzüberschreitende Dienstleistungen

Als Staatsangehörige/r eines Mitgliedsstaats der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz können Sie ohne gewerbliche Niederlassung in Deutschland orübergehend Dienstleistungen erbringen. In bestimmten Fällen müssen Sie die grenzüberschreitende Tätigkeit bei den zuständigen Stellen / Behörden anzeigen. Hierbei kommt es darauf an, ob Sie einen nicht reglementierten oder einen reglementierten Beruf vorübergehend ausüben möchten.

Nicht reglementierte Berufe
Dienstleistungen in nicht reglementierten Berufen können Sie ohne vorherige Anzeige bei den zuständigen Stellen erbringen. Ausgenommen hiervon sind jedoch Dienstleistungen in den Bereichen Steuern, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Verkehrswesen oder Glücksspiel.

Reglementierte Berufe
Vor der erstmaligen Erbringung Ihrer Dienstleistung in einem reglementierten Beruf in Deutschland müssen Sie bei der örtlich bzw. fachlich für Sie zuständigen Stelle die Absicht Ihrer Dienstleistungserbringung schriftlich oder online anzeigen und Qualifikationsnachweise einreichen. In Thüringen sind gemäß EU-Dienstleistungsrichtlinie die hierfür zuständigen Stellen die Wirtschafts- und Berufskammern:

Änderungen, die die Voraussetzungen für Ihre Dienstleistungserbringung betreffen, sind der zuständigen Stelle unverzüglich schriftlich oder elektronisch anzuzeigen und durch entsprechende Unterlagen nachzuweisen.

Es besteht eine Verpflichtung zur jährlichen Wiederholung Ihrer Anzeige, wenn die weitere Erbringung von grenzüberschreitenden Dienstleistungen beabsichtigt ist. Die Folgemeldung muss bei der zuständigen Stelle erfolgen, bei der die Erstmeldung durchgeführt wurde.

Berufsanerkennung

Sie können für Ihren im Ausland erworbenen Berufsabschluss die Gleichwertigkeit der Qualifikation mit einem deutschen Beruf oder Abschluss prüfen und anerkennen lassen. Dies ist u.a. wichtig für die Ausübung von Tätigkeiten in einem reglementierten Beruf.

Rechtsgrundlagen:

Informationen / Beratung:

Europäischer Berufsausweis

Der Zweck des Europäischen Berufsausweises ist es, die Anerkennung der beruflichen Qualifikationen im europäischen Ausland zu erleichtern und Angehörigen reglementierter Berufe zu ermöglichen, überall in Europa zu arbeiten. Der Europäische Berufsausweis ist ein elektronisches Zertifikat, welches von der ausstellenden Behörde im Binnenmarkt-Informationssystem (IMI) hinterlegt wird. So können sich zuständige Behörden in anderen EU-/EWR-Mitgliedstaaten über die Berufsqualifikationen des Ausweisinhabers informieren.

Reglementierte Berufe

Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken: